l’idee fixe

nach etwa 25 jahren dorthin nach griechenland, wo wir mit den eltern als kinder waren. also kokkino nero. ein vorwiegend pensionistischer schwefel eisenoderso heilquellen-kurort an der oestlichen festland-kueste, erreichbar zb von thessaloniki aus. kokkino nero heisst rotes wasser, drum. district larissa. noch fragen?
warum dorthin? man koennte doch weitaus guenstiger und stressfreier eine pauschalreise auf eine insel kriegen … so pipapo flug und hotel mit muchos sternen in einer reihe und pool und transfer fuer finfhundert eurohs. stimmt. koennte man. die antwort ist klar und deutlich: ich weiss es nicht. drum ist die idee ja eine fixe.

es gibt 25 jahre alte fotos, es gibt 25 jahre alte normal8 filmchen, und einen projektor der des abspielens kaum noch maechtig ist. note to myself: der muesste zuerst mal repariert werden. wie will man sonst ahnenforschen.
und dann die reise selbst. wie tun? naja per fluggeraet nach thessaloniki und dann mit … hmmm … bus? bahn? mietauto? mit’m moped an der kuestenstrasse entlang?

muss mal so ein richtiges, echtes reise-bureau aufsuchen. ich glaub ich war ueberhaupt noch nie in sowas. die sind mir fremd wie coiffeure. haare kann man selber schneiden, halt immer wenn der zopf zu lange is unten was wech, und gut is. mein gott was das geld spart! stellen Sie sich vor: 17 jahre kein friseur, da koemmt schon was zusammen. jetzt wollte ich glatt schreiben: aber reisen kann man nicht selbst. hae?
nur zwei stunden von thessaloniki entfernt waere das, schreibt da jemand.
oder die hardcore variante. wie die eltern damals mit dem renault4 zwei tage lang durch die karpaten den balkan tuckern, diesmal halt mit dem popelchen, was aber wohl zirka aufs selbe rauskommt. die angst vor wegelagerei kommt auf. und bleibt.

auf ebay gibts wohnwagen ab EUR 1,– unglaublich! das waer natuerlich auch eine moeglichkeit. aber das popelchen hat grade mal 60PS oderso, und keine anhaengerkupplung. das zweitere laesst sich aendern, das erstere wohl eher nicht. was wiegt ein kleiner campingwagen? brauch ja nicht viel gedoens. oder?

oder einen campingbus, ein wohnmobil. eine titanic wie gonzo aus chefarzt tripper john. oder ein hippieesquer VWbus. selbstversorger auf den strassen. immer diese autarkie-gelueste.

nichthoersturz

ren
2006-06-29

es begann mit einem gefuehl, als haette man wasser im ohr. so dumpf druecklich. man haut sich an den schaedel, schuettel schuettel, nein. steckt den finger rein, versucht was zu finden. nein. kein wasser vorhanden, geht nichts raus, weil nichts drin ist. komisch. wie jetzt dieses. bin ja auch nicht der ewig-jetlag-geplagte airbusdruckausgleicher. wurde aber langsam schlimmer. selbst wenn man wollte konnte mans nicht mehr leugnen. insofern als ploetzlich alles dumpf klang, und sogar leichte luftzuege als deutliches brausen wahrnehmbar waren. und die akustik veraenderte sich dahingehend, als haette man einen blecheimer uebern schaedel. nur ohne die sichtbehinderung. die unteren frequenzen irgendwie total abgezwackt, das auto klingt schlechter als sonst, bzw ferner als sonst, bzw weniger vorhanden als sonst. ein gewisser klirrfaktor inklusive.
das tut schon beunruhigen. man ist ja nebenberuflicher hypochonder und kann auch einen google bedienen. dann googelt man und landet bei hoersturz und liesst, dass das ein gar mystisches ding sei, und dass saemtliche therapien umstritten waeren. schroecklich schroecklich. ich meine, alles will ich gar nicht hoeren, aber GAR kein element of crime mehr oder snowpatrol? bis ans lebensende nur mehr traurig die bassbox umarmen, in verklaerter erinnerung, nur mehr das gewummere wahrnehmend, nicht aber den ton?
so ging ich hin und rief einen HNO arzt an und mir wurde auch audienz erteilt, was in der kurzfrist gar nicht einfach ist, wie man mir versicherte, und dass ich wohl warten muesste, und ich wartete, und ich wartete empfundenermassen gar nicht so ewig lange, und ich wurde angesehen, mein ohreninnendruck wurde gemessen, mein gehoer wurde gemessen, ein besuch bei einem einstuerzende neubauten konzert wurde vermutet, ich widersprach, verehre sie zwar, war aber nich, meine unterarme wurden mit allerlei lustig juckenden allergenen geneckt und zu farbenfrohen ausbeulungen veranlasst, und schliesslich stand fest: tubenkatarrh. klingt eigentlich auch nicht wenig beeindruckend. vor allem die kombination des doppel-r mit abschliessendem ‘h’ wirkt bedrohlich. soo schlimm is der aber auch wieder nicht, sagte man mir. kommt von einer allergischen reaktion.

erle, roggen, katzenmilben, amerikanische milben (ich habs gewusst) hausstaubmilben, diverse graeser, und diverse schimmelpilze. nun gut. ich dachte eigentlich das waere in den letzten jahren etwas besser gewesen, nun sindes aber zurueck. besonders trickreich ja die kombination roggen-schimmelpilz. weil man dadurch den ganzen sommer hindurch fast durchgaengig spass hat. scheint die sonne blueht der roggen, waescht der regen die pollen aus der luft kommt der schimmelpilz einher. so geht das.

die gegenmassnahmen waren dann allerdings fast etwas enttaeuschend. etwas nasen(!)spray und es wird wieder, sprach der mann. und nicht mal suechtig mache der spray.

ach menno.

nach einer nacht, einer langen.

ren
2006-01-03

ging ich denn hin
und betrat eine apotheke
und nicht nur betrat ich sie,
vielmehr sprach ich ohne furcht die frau magistra an,
sie moege mir doch etwas wick vapo-rupp verkaufen.
sie, ausgeschlafen wie sie vermutlich war,
fragte mich sogleich zurueck
ob ich eines ‘zum selber einreiben’ haben moechte
verdutzt ich stand
und der verlockung nachgebend
frug ich zurueck, ob es denn auch welche gaebe,
die von anderen personen als mir selbst aufzutragen waeren
und muss zugeben, dass mich die vorstellung teils aengstigte,
teils auf verwunderliche weise interessierte, ja ansprach.
bilder von dicken schwitzenden mohren, mit palmwedel in der einen,
wick vapo-rupp in der anderen sind zwar nicht unbedingt politisch korrekt,
draengten sich mir aber auf.
doch sie, die apothekersfrau
machte meine hoffnungen zunichte
und erklaerte
dass es auch zeug gaebe, das man kleinen kindern auf die brust schmiere,
welches sich von dem ‘fuer selber einreiben’
geringfuegig unterscheide.

jesus built my hotrod

nun gut, nachtschicht mit house of pain. und ministry. guter anfang mal. recht so.
hmm ein ganzes päckchen BahlsenheisstjetztLorenz nusscocktail. und durst.
dann noch kapha-tee, und später konnte ich mich auch nicht des kaffees erwehren.
um etwa 4 uhr dann doch muedigkeit.
nichts grossartiges schiefgegangen aber, und das ist nunmal schon schoen gut.

schall und rauch aus schrot und korn

jeder besuch in einem backwarenladen dasselbe: “ich hätte gerne dieses dings mit dem streusel drauf” oder “das längliche da hinten”.
geht auch gar nicht anders. die hippen und – wie ich meine – gar nicht billigen backwarenketten bezeichnen ihre produkte alle, bis auf wenige ausnahmen für basics, ausgesprochen unterschiedlich. wer soll sich das merken? als alltagsbewältigung müsste mensch ja listen mit sich führen, die das mappen von ‘backware A’ von ‘bäcker X’ auf ‘backware B’ bei ‘bäcker Y’ ermöglichen. irrsinn.
‘vitalstangerl’ ha! ‘fleserl’ okok.
oder eben auswendig lernen. der aufwand hat keine grenzen.
Wussten Sie etwa, dass ‘kornspitz’ ein eingetragenes markenzeichen ist, heutzutage? man sollte sich ‘semmel’ patentieren lassen – oder lieber gleich die methode, sozusagen das softwarepatent dazu. das wäre dann “Methode zur Herstellung einer luftigen, oben irgendwie eingekringelten weizenbackware” … die lizenzeinnahmen wären unermesslich.

der niedergang der elektropost

immer öfter fällt mir auf, dass immer weniger leute immer weniger emails schreiben – mich eingeschlossen.
spam gibz genug, das ist nicht das problem. phishing, viren, automatic replies, bestellbestaetigungen, ja eh klar. lieblos ‘an alle’ weitergeleitete spassemails, mit filmchen oder bildchen – sicher.
aber inhaltvolle, vielleicht persönliche mails, die etwas mitteilen oder etwas nachfragen? nope.
ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass instant messaging das alles kompensiert, was da mittels email nicht mehr geschrieben wird.
IM wird im normalfall nicht gebackupt (wo waren die skype-logs nochmal?). schon allein dadurch ergibt sich ein nachteil gegenüber email, wie ich meine. oder die durchsuchbarkeit … oder verwenden leute heute nur mehr multi-gigabyte webmailaccounts und deligieren die verwaltung ihrer post an grosskonzerne? muss mal literatur hiezu suchen.

radio urbanismo

man stelle sich etwa fuffzich leutchen vor, die sich des nächtens in ihr kraftfahrzeug setzen, um den parkplatz eines konsumstädtchens zu erreichen.
shoppingcity seiersdorf that is.
wo mediamarkt und H&M leblos im dunkeln leuchten, stehen dann die kraftfahrzeuge im halbrund, und mittig drin, durch die lautsprecher der autos vermittelt stehen die fuffzich leute dann dann auch, wiegen sich mit bier in handlichen gebinden beispielsweise zu t.raumschmieres monstertruckdriver, und dem, wozu oheim ostermayer und mister edlinger so riefen.
radio urbanismo, eine auslegung von städtischer agglomeration im nächtlichen nirgendwo, einem un-ort, der nur tagsüber, wenn überhaupt funktioniert, und diesmal auch nachts dezentrales zentrum wird.
ein falscher uhrturm dient als DJ-behausung, und projektionen bringen das thema des rurbanen zu geschau.
als eventueller höhepunkt wirkt ein tuning-autocontest mit zelebriertem kavalierstart der einzelnen proponenten – wobei sich die tuning-massnahmen auf eine art pimp-my-plastikkassettenrekorder und sympathisches ausreizen der möglichkeiten von geräumigen familienkombis beschränken, wenn man mal von flammenaufkleber auf knallig rotem grund absieht.
die agglo irgendwo besser gespürt? niemals, wichtel.

auch eins

ren
2005-10-15

was tut einer, der sich wieder mal viel zu spät dran wähnt, der eh nicht einmal mehr lazy adopter ist, der jahre später meint, jetzt nicht mehr perishen zu wollen sondern auch mal publishen zu dürfen, der sich lang nicht durchringen konnte, der immer ein ganz tolles design haben wollte, der ein solches niemals selbst herstellte, der jetzt doch ein default-theme verwendet, wenn alle schon eins haben, und er ewig nachzügelt?

er macht sich jetzt auch eins.