tash sultana.

ren
2017-07-20

tash sultana, sag ich.

mehr sag ich nicht.

man kann zwischendurch schonmal

ren
2017-01-03

london grammar hören.

 

wie so oft, viel zu spät

ren
2016-01-29

aber doch, habe ich einen echten richtigen digitalen tonträger erstanden, so mit haptik und gegenständliche repräsentanz in der wirklichen welt, ohne download und ströming, und zwar der herren SEILER und auch SPEER.

habe diese “ham kummst” sache gefühlt so gegen zwo jahre nach ihrer erstmaligen veröffentlichung gehört, und irgendwie auf eine – jo sogmas hoit – animalische art und weise für gut be- und ja, warum nicht, auch empfunden.
das ist auf eine art speziell, die ich noch nicht ganz in worte fassen, und schon goar ned schreiben kann.
das ist auf gute art ambros, und auch irgendwie unbefangen, und und und … ich weiss es ja bitteschön auch nicht.

natürrrrlich hab ich auch einen jutubanschluss daheim und die sache mit der utz utz version recherchiert, und ja, was soll ich sagen. das orischinal ist gut genug. das utz utz macht die sache zwar nicht gaaanz kaputt, aber auch nicht sehr viel besser.

wäre ich jemals auf einer almhütte gewesen, trunken von speckbrot und satt vom zirbenschnapps, erschöpft in den knochen vom bogerlfahren auf pulvrigen pisten, hätte ich das schon auch gedurft, irgendwie.

aber andrerseits: muss nicht. echt nicht.

jetzt sitze ich hier, hörend diese anachronistische silberscheibe im compjutor drin, weil leida da tsedeespüla grod a schaas is, und geniesse stück für stück und will den herren SEILER und SPEER bitteschön hiermit meine allergrösste bewunderung und anerkennung zukommen lassen. ihr lests des zwoa jez vamutlich ned, aber ihr seiz wirklich ned unaungenehm!

wenns ein voiksfest gäbä, wo die spülatn, i gangat hin!

scheiss doch auf die seemanns

ren
2015-02-22

ROMANTIK!

<3

die vielstimmigkeit, immer wieder

könnte mich bittschön kurzfristig jemand aus georgien adoptieren?

plz k thx.

http://www.kraftfuttermischwerk.de/blogg/spazieren-und-singen-ტრიო-მანდილი-აპარეკა/

georgien, bitte.

die taz weiss mehr.

erkenntnisse des tages, so far.

anton) der neue dido song klingt wie ein dido song. da haette er sich mehr erwartet, da muss er noch schaun.

berta) der neue tocotronic song hat eine buffy drin, das findet er eigentlich gut.

des loewen zahn

ren
2011-12-08

also gut, ich weiss es ja nicht ganz so genau.

ich weiss es ja nicht, warum ueberhaupt jemand, und im besonderen diese mehrstimmigen, relativ unblonden country-hippie-schwedenmaedels mit trommeln und bodenlangen kleidern durch den fünstren wald marodieren muessen. ich weiss es nicht.

achso, ah doch: um mit trotzigen schnoferlmuendern ihre hippiehaare in der gruenlichen daemmerung zu schwingen.
und um am rosmarinhuegel abzuhaengen, um mal amtlich ein lied fuer dich zu singen.

na is eh auch recht.

bitte ich hab auch mal hasenfell in finstrem schwarz getragen, damals, seinerzeit, in dunklen stunden … dagegen ist die laessig gekloppte trommel im wald ja eh ein pappenstiel.
welcher seinerseits wiederrum, laut duden, eine art ziguri-stengel sein koennte.
und so schliesst sich der kreis, denn im wald, bei den trommeln und den hippiemaedchen, gibts sicher auch genuegend ziguri-ae (mehrzahl, you know).

“I’m a goddamn coward, but then again so are you.”

sag ich doch.

you’re a bad ass bitch.

http://www.youtube.com/watch?v=VVPCz0W7Rm0

lidididididididididi di

ren
2011-01-03

Ich hatte ein Wort
ein langes, selbstgezimmertes wie eine Rinne, mit Rädern,
schmal wie ein Einbaum, oder etwas das Zement leiten soll
ein Modell zwar, windschnittig und windschief; aber meins

Ich hatte ein Wort
ein rundes, rund wie eine Orange
es hat mitunter, mitternachts, den ganzen Innenraum mir erhellt
die Frucht war nach der Natur bewachsen
einem Foto des Mondes neben dem Bett

Irgendwer hat die Bedeutung mir verdeckt
in einem Winkel ganz weit weg auch noch versteckt
Ich hab’ keinen Beweis
di di di …

Ich hatte ein Wort
ein fremdes, mir sehr widerstrebend …
es wuchs eines Tages mit kleinen Köpfen beiderseits aus meiner Haut
zu dritt dann morgens im Spiegel haben wir uns angeschaut
und habens nicht geglaubt – so unvertraut

Irgendwie hat es sich mir dann auch entdeckt
es hielt sich nicht länger in seinem Winkel versteckt
da war der Beweis

dididi …

Ich bin die fernsten Winkel abgereist
auf der Suche nach der Bedeutung, diesem Beweis
nach einem Wort das ich nun endlich wieder weiss
was ich in mir trug das geb ich nicht mehr preis
ich gebs nimmermehr preis …

[Einstuerzende Neubauten – Ich hatte ein Wort]

parapapa-paaaaaaa

namensgebung. schwierig.

schwanke noch zwischen “graue maus” und “titanium bisamratte”.

was meinen Sie?

jedenfalls ist sie:

und klicken Sie hier, zweng’ der herbstdepressionsverdraengung.