keine panik!

ich sag amal so:

“Es dauerte lange, lange, ehe wieder jemand sprach.
Aus den Augenwinkeln sah Phouchg unten auf dem Platz das Meer gespannter und hoffnungsvoller Gesichter.
»Jetzt werden sie uns wohl lynchen, was meinst du?« flüsterte er.
»Es war eine sauschwere Aufgabe«, sagte Deep Thought mit sanfter Stimme.
»Zweiundvierzig!« kreischte Luunquoal los. »Ist das alles, nach siebeneinhalb Millionen Jahren Denkarbeit?«
»Ich hab’s sehr gründlich nachgeprüft«, sagte der Computer,
»und das ist ganz bestimmt die Antwort. Das Problem ist, glaub ich, wenn ich mal ganz ehrlich zu euch sein darf, daß ihr selber wohl nie richtig gewußt habt, wie die Frage lautet«
»Aber es handelte sich doch um die Große Frage! Die Letzte aller Fragen nach dem Leben, dem Universum und allem«, jammerte Luunquoal.
»Ja«, sagte Deep Thought in einem Ton, als ertrüge er es mit Freuden, mit solchen Idioten zu reden, »aber wie lautet sie denn nun?«”–Douglas Adams.

bei alldenjenigen, die bis hierher durchgehalten haben entschuldige ich mich hiermit auf das höflichste für dieses fürchterliche zitat-format. ich hab das “align: center” jetzt an gefühlt drölf stellen rausgeschmissen, aber es wirkt immer noch nicht hinreichend. hrmpf. ich fürchte ich muss im hohen alter doch noch damit beginnen, mein eigenes wordpress-theme zu bauen. :-/

so nun alle bereit machen zum sonne wenden

eins,
zwo,
uuund zack.
sehr gut.

bin ich bin ich bin ich bin ich

und wenn ich nicht hier bin bin ich auf dem sonnendeck. bin ich bin ich bin ich bin ich.

und ich habe keine worte um das ausmaß an schweissproduktion zu beschreiben, das mein körper zu leisten imstande ist.

yassas!

und?

schon brav die wintersonne gewendet?

die vielstimmigkeit, immer wieder

könnte mich bittschön kurzfristig jemand aus georgien adoptieren?

plz k thx.

http://www.kraftfuttermischwerk.de/blogg/spazieren-und-singen-ტრიო-მანდილი-აპარეკა/

georgien, bitte.

die taz weiss mehr.

ich sehe wieder mehr

ren
2014-07-30

ich sehe wieder mehr sogenannte autostopper. papptafelnhochhalter mit mitreiseabsicht eigentlich, der begriff ist da eher ungenau. sie stoppen ja meiner erfahrung nach eher niemanden mutwillig der das nicht ohnehin will. der engländer spricht hier – etwas plump wörtlich übersetzt eher von einem anhängsel- oder mitnahmewanderer, das mag vielleicht etwas treffender sein. aber egal.
diesejenigen hitchhiker also waren gefühlte fünfundzwanzig jahre lang zuhausegeblieben, aber reisen jetzt wieder. die gründe für das nicht- und wiederschondoch hiken des hitsch sind mir noch gänzlich unklar, wären aber durchaus interessant herauszufinden.
bemerkenswert finde ich aber die boldness der zielwunschangaben auf den verwendeten papptafeln.
unlängst, auf der schüttelstrasse wollte jemand nicht kleckernd nach TULLN oder nur KLOSTERNEUBURG, sondern richtig schön klotzend nach SCHWEDEN. an dieser stelle böte sich ein kalauer über destinationen wie NEUSEELAND oder ARKTIS an, also bitteschön, wenn Sie darauf bestehen.
nichtsdestoweniger: hitchhiken, jawohl, finde ich gut.

überstockundübersteine

aberbrichdirnichtdiebeine.
muah.
muahahaha.
har!har!HARRR!

pferdchen lauf galopp

zwengan

klichée warats.

gemeint

wars glaub ich andersrum.
aber nichtsdestoweniger, thanks for the effort.

Internet Free Zone

wien, niederösterreich, und …